Wie man Fersensporn vorbeugen und lindern kann

Januar 8, 2021
7 Minute Read
7 Minute Read
Januar 8, 2021

Ihr ganzes Leben über gab es nur zwei Dinge, die Sie von Ihren Eltern weggetragen haben, und das sind Ihre Füße.

Ihre Füße haben Sie selbstlos von Ort zu Ort getragen. Und deshalb ist es wichtig, sich über die Wichtigkeit der Gesundheit der Füße Gedanken zu machen. Mit mehr als 200 Muskeln, 50 Knochen, 60 Gelenken, Bändern und Sehnen, sind die Füße ein wahres Kunstwerk, und wie jedes Kunstwerk, sollten sie auch so behandelt werden.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, keine Schmerzen, die mit den Füßen in Verbindung stehen, zu ignorieren. Je nach Schweregrad der Schmerzen ist es oft die beste Option, einen Arzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen.

Was ist Fersensporn?

Spüren Sie Schmerzen unter Ihrer Ferse? Es könnte sich um Fersensporn handeln. Fersensporn, auch bekannt als „Fersensporn-Syndrom“, ist eine knochenartige Vorwölbung unter dem Fersenknochen, was auf einem Röntgenbild manchmal als eine Verlängerung von einem Zentimeter (0,5 Zoll) sichtbar ist, was durch eine Kalkablagerung verursacht wird.

Fersensporn, nicht bekannt als Ursache für Schmerzen, kann manchmal wehtun. Meistens steht Fersensporn in Verbindung mit einer anderen fußbezogenen Beschwerde, die sich Plantarfasziitis nennt. Plantarfasziitis ist eine Entzündung der Plantarfaszie, das faserige Band von Bindegewebezellen, das von der Unterseite des Fußes ausgeht und die Ferse mit dem Fußballen verbindet.

Ursachen von Fersensporn

Fersensporn ist eine knochenartige Vorwölbung unter dem Fersenknochen, verursacht durch eine Kalkablagerung. Dieser Prozess braucht üblicherweise einige Monate. Die verbreiteten Ursachen von Fersensporn sind folgende:

  • Überanstrengung der Muskeln und Bänder des Fußes
  • Überlastung der Plantarfaszie
  • Wiederholte Schädigung der schützenden Haut des Fersenknochens

Athleten, die Sportarten ausüben, die konstantes Laufen und/oder Springen erfordern, sind häufig von Fersensporn betroffen.

Fersensporn kann verursacht werden durch:

  • Überlastung des Fersenknochens und anderer umliegender Bänder und Nerven aufgrund von Gangbildstörungen
  • Joggend und/oder Laufen, besonders auf instabilen und harten Oberflächen
  • Schuhe, die zu eng sind und nicht die nötige Senkfußeinlage haben
  • Fettleibigkeit oder Übergewicht

Einige andere Risikofaktoren, die mit Plantarfasziitis in Verbindung stehen:

  • Abnutzung der die Ferse schützenden Schicht und Verschlechterung der Beweglichkeit der Plantarfaszie
  • Diabetes
  • Den überwiegenden Teil des Tages zu stehen
  • Plattfüße
  • Hohe Wölbungen

Symptome von Fersensporn

Normalerweise gibt es keine anderen Symptome von Fersensporn, außer der Schmerz auf der Unterseite des Fußes, wenn der Bereich, wo sich der Sporn befindet, entzündet ist.

Das wird nicht durch den Sporn selbst verursacht. Vielmehr ist die Ursache die Verletzung des Weichgewebes rundherum. Der Schmerz wird üblicherweise schlimmer, wenn Sie herumgehen, joggen oder laufen.

Menschen, die an Fersensporn leiden und jene, die Plantarfasziitis haben, erleben oft dasselbe; einen scharfen, stechenden Schmerz in der Fußsohle, üblicherweise wenn sie morgens aus dem Bett steigen.

Von da ausgehend, läuft es meistens auf einen leichten Schmerz hinaus.

Betroffene sagen, dass die scharfen Schmerzen wiederkommen, wenn sie nach langem Sitzen wieder aufstehen.

Nicht-operative Wege zur Behandlung von Fersensporn

Nicht-operative Wege zur Behandlung von Fersensporn und andere ähnliche Zustände beinhalten Übungen, entzündungshemmende Medizin, maßgefertigte orthopädische Fußeinlagen, und Kortison-Injektionen.

Ruhen hilft womöglich nicht so gut gegen die Schmerzen bei Fersensporn und ähnlichen Beschwerden. Wenn Sie lange rasten (Schlaf in der Nacht), werden die Schmerzen normalerweise schlimmer, weil die Plantarfaszie plötzlich verlängert wird, gedehnt wird und an der Ferse zieht.

Die Schmerzen verschwinden meistens nachdem Sie herumgegangen sind. Zu viel Gehen oder Gehen nach einer langen Pause kann die Schmerzen zurückkehren lassen.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, falls die Schmerzen bis zu einem Monat anhalten. Es werden Ihnen womöglich andere Behandlungsmöglichkeiten empfohlen, wie die folgenden:

  • Dehnungsübungen – Stretching hat sich bei Plantarfasziitis und Fersensporn als schmerzlindernd herausgestellt. Fußbeugen, Wadendehnungen auf einer Stufe, das Greifen eines Handtuches mit den Zehen, Wadendehnungen an der Wand, Wadendehnungen an der Wand in der Kniebeuge, Wadendehnungen mit einem Band, Golfballrollen und den Hund Gassi führen sind einige großartige Dehnungsübungen bei Fersensporn und Plantarfasziitis.
  • Die richtigen Schuhe tragen – Sie sollten Schuhe wählen, die nicht zu eng sind, aber gleichzeitig auch nicht zu locker. Zu kleine Schuhe können Ihre Füße weiterhin irritieren. Auf der anderen Seite können zu locker sitzende Schuhe dazu führen, dass sich der Fuß an den schlechten Halt anpasst, was nicht nur zu Fußproblemen führen kann, sondern auch zu Blasen durch das Rutschen der Füße im Schuh.
  • Ein Tape oder einen Gurt für die beanspruchten Muskeln und Sehnen verwenden – Tapes reduzieren erwiesenermaßen Schmerzen und regen einen schnelleren Heilungsprozess an. Kinesio-Tape ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Füße zu tapen, besonders wenn Sie vorhaben, aktiv zu sein.

Physiotherapie

Fast alle, wenn nicht alle, die an Fersensporn und ähnlichen Beschwerden leiden, brauchen keine OP, weil Physiotherapie ausreicht, um die Sache in den Griff zu bekommen. Der Physiotherapeut wird Ihnen üblicherweise sagen, jene Aktivitäten, die den betroffenen Fuß mehr belasten könnten, erstmal sein zu lassen. Spezielle Dehnungsübungen werden das den Knochen umgebende Gewebe entlasten. Der Therapeut wird Ihnen auch raten, sich auszuruhen und den betroffenen Bereich mit Eis zu kühlen.

Nachtschienen

Nachtschienen sind Spangen, die verwendet werden, um Fußleiden wie Achilles Spitzensyndrom und Plantarfasziitis zu behandeln.

Nachtschienen sind so konzipiert, dass Sie Ihren Fuß in einem 90-Grad-Winkel platzieren, die Zehnen werden nach oben gehalten und Ihre Plantarfaszie bleibt völlig gestreckt anstatt verkürzt.

Sie sind zwar sperrig, funktionieren aber sehr gut. Das Tragen von Nachtschienen wird Ihnen die Schmerzen, die Sie aufgrund Ihres Leidens üblicherweise am Morgen fühlen, zum Großteil nehmen. Sie können aufhören, sie zu tragen, wenn Sie keine Schmerzen und kein unangenehmes Gefühl mehr im betroffenen Fuß spüren.

Fersenschmerzen können auch durch Medikamente gelindert werden. Nicht-rezeptpflichtige Medikamente wie Paracetamol, Naproxen und Ibuprofen sind sehr gute Optionen. Corticosteroid-Injektionen stellen auch eine Möglichkeit dar, um Entzündungen zu behandeln.

Operative Eingriffe gegen Fersensporn

Wenn alle anderen Behandlungsarten nicht helfen, kann eine Operation Ihre letzte Option sein.

Diese wird normalerweise nicht nötig, da 90 Perzent all jener, die an Fersensporn leiden, mit nicht-operativen Methoden behandelt werden können.

Wenn diese jedoch nach 9 bis 12 Monaten keine zufriedenstellenden Ergebnisse bringen, kann eine Operation nötig sein, um die Schmerzen loszuwerden und die eigene Mobilität wiederherzustellen. Hier sind einige der Operations-Techniken:

Ablassen der Plantarfaszie

Zu der Operation, bei der die Plantarfaszie erleichtert wird, gehört das Aufschneiden eines Teiles der Plantarfaszie, um Spannung freizusetzen und die Entzündung der betroffenen Bänder loszuwerden. Lokale Betäubungsmittel werden bei diesem Eingriff verwendet.

Dennoch gibt es Risiken bei diesem Eingriff, wie zum Beispiel Instabilität, Fußkrämpfe, Sehnenscheidenentzündungen und Stressfrakturen.

Das Entfernen des Fersensporns

Vor der Operation sind Tests oder Untersuchungen notwendig, um die optimalen Kandidaten zu finden. Nach diesem Eingriff ist es sehr wichtig, die post-operativen Anweisungen zu befolgen, wie sich ausruhen, den betroffenen Bereich mit Eis zu kühlen, den betroffenen Fuß hochzulegen, und auch zu beachten, wann Gewicht auf den Fuß kommen darf.

Schienen, Gips, Krücken, Gehstöcke und/oder chirurgische Schuhe sind mögliche Dinge, die man nach der OP verwenden kann, um die entsprechende Heilung zu fördern. Dennoch gibt es bei diesem Eingriff mögliche Komplikationen, wie wiederkehrende Schmerzen, dauerhafte Taubheit des betroffenen Bereiches, Nervenschmerzen, Wunden und Infektionen.

Wie Sie Fersensporn vorbeugen können

Wie alle Experten sagen, ist Vorbeugung besser als Behandlung. Sie können sich das Leiden durch Fersensporn ersparen, indem Sie ihm vorbeugen.

Eine großartige Möglichkeit der Vorbeugung ist das Tragen von sehr gut sitzenden Schuhen mit speziellen Einlagen, starren Ösen und unterstützenden Fersenkappen.

Das Tragen des passenden Schuhs für jede körperliche Aktivität, passende Dehnungs- und Aufwärmübungen vor den Aktivitäten und es ruhig angehen zu lassen, sind wichtige Punkte.

Comfy Centre Schuheinlagen

Die Schuheinlagen von Comfy Centre sind gemacht, um Erleichterung von den Schmerzen zu bringen und Ihre Füße zu stützen, bei was auch immer Sie tun. Die Vorteile dieser Einlagen sind:

  • Sie erleichtern bestehende Fußleiden – Wenn Sie bereits Schmerzen haben, die durch Fußleiden verursacht werden, sind diese Einlagen perfekt für Sie.
  • Sie beugen der Entstehung von Fußleiden vor – Die Einlage ist gemacht, um die Füße bei langem Stehen, Laufen oder Springen zu entlasten. Die Einlagen erlauben es Ihnen, aktiv zu bleiben, ohne sich über mögliche Fußleiden Gedanken machen zu müssen.
  • Sie helfen, die Beweglichkeit Ihres Fußes zu verbessern – Die Einlagen sind auch eine große Hilfe, wenn es um die Beweglichkeit Ihres Fußes geht. Das Tragen der Einlagen ist eine Stütze für die Faszie. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Füße beweglich und gut gestützt sind.
  • Komfort – Die Einlage ist wie ein fluffiges Kissen für Ihre Füße. Sie bietet Tragekomfort. Sie können sich bewegen, ohne das Ausmaß an Schmerzen zu spüren, das Sie normalerweise spüren würden. Sie werden keine Vorhaben nach der Arbeit absagen müssen, weil sie keine lästigen Schmerzen haben werden.
Share
Tweet
POPULÄRSTE GESCHICHTEN

Schmerzen im oberen Rücken nach Liegestützen

Liegestütze sind ein Ganzkörperworkout, das werde eine spezielle Ausrüstung noch eine kostspielige Fitnessstudiomitgliedschaft verlangt. Darüber hinaus kann die Bewegung angepasst oder erschwert werden, was sie passend für Personen mit verschiedenen Fitnesslevel macht.…
Read →

Das Beste Kissen Bei Nackenschmerzen Und Armtaubheit (2021)

Eine erholsame Nachtruhe zu haben ist fundamental wichtig, um tagsüber leistungsfähig zu sein, aber das Erlangen einer Nacht voll Schlaf kann sich anstrengend anfühlen. Von Störungen durch Lärm bis zu unbequemen Matratzen…
Read →

Das Beste Kissen Für Breite Schultern

Ein orthopädisches Kissen kann die Schlaffähigkeit einer Person aufgrund der Unterstützung, die es gibt, verbessern. Es stützt den Nacken und hält den Kopf in einem neutralen Zustand, im Vergleich zu herkömmlichen Kissen,…
Read →
1 2 3 26

How can we help you?

menu-circlecross-circle