September ist Pain Awareness Month

Words by Leslie Lidot
September 1, 2020
3 Minute Read
Words by Leslie Lidot
September 1, 2020

Wo alles begann

Der erste Pain Awareness Month im September überhaupt fand 2001 unter der Organisation der American Chronic Pain Association (ACPA) statt. Seitdem wird diese Tradition jedes Jahr fortgesetzt und das Bewusstsein für verschiedene alltägliche Schmerzen geschaffen.

Der Sinn des Pain Awareness Months liegt nicht nur in der Aufklärung der Bevölkerung darüber, wie verbreitet Schmerzen sind, sondern auch wie sie mit solchen umgehen kann.  Außerdem werden Spenden zur Behandlung und Heilung verschiedener Arten von Schmerzen gesammelt. Diese Bewegung zielt auf die Verbesserung von Behandlungsmethoden und die Erleichterung der an Schmerzen Leidenden ab.

Die ACPA trat einer Koalition namens “Partners for Understanding Pain” (Partner zum Verständnis von Schmerz) bei und verknüpfte 80 Organisationen, als diese Tradition zum ersten Mal begann. Diesen Gruppen gehören Mediziner, Spezialisten für Schmerzen, Gemeindeorganisatoren, und andere Verbrauchergruppen an. Als Folge entwickelte sich diese Bewegung und jeden Semptember sind unzählige Institutionen am Pain Awareness Month beteiligt.

Wieso ist es so wichtig, Schmerzen zu adressieren?

Wenn Sie an Schmerzen leiden, so ist es ein Zeichen von ihrem Körper, das Aufmerksamkeit bedarf. Ignorieren Sie diese Schmerzen, vernachlässigen Sie gleichzeitig auch eine potentiell Sorge, die sich in eine medizinisch ernste Angelegenheit verwandeln kann.

Chronische Schmerzen beeinträchtigen fast 50 Millionen US-amerikanische Erwachsene und Schmerzen, die die Arbeit oder das Leben beeinflussen, treten bei rund 20 Millionen US-amerikanischen Erwachsenen auf.

Chronische Schmerzen korrelieren auch mit einem erhöhten Risiko für Angstzustände und Depressionen und einer Verringerung der Schlafqualität. Es ist schwierig, das anderen zu erklären, da es keine signifikanten physischen Symptome aufweist.

Was sind manche Arten von Schmerzen, die wir adressieren sollten?

Rückenschmerzen: Acht von zehn Personen leiden im Laufe ihres Lebens irgendwann an Rückenschmerzen. Bedenken wir, wie sehr unser alltägliches Leben die Gesundheit unserer Wirbeblsäule gefährdet, wenn wir zum Beispiel auf der Arbeit krumm dasitzen oder schwere Gewichte falsch hochheben, ist es kein Wunder, dass Rückenschmerzen häufig auftreten.

Arthritis: Viele vergleichen Arthritis mit entzündeten Gelenken, aber es könnte auch eine Autoimmunkrankheit bedeuten. Es gibt momentan kein konkretes Heilmittel für Arthritis und auch wenn meist ältere Patienten davon betroffen sind, können auch Kinder dafür anfällig sein.

Kopfschmerzen: Kopfschmerzen können mehr als nur ein nerviges Kitzeln am Hinterkopf sein. Es gibt viele Arten von Kopfschmerzen, die ein Individuum erfahren kann. Sie reichen über mehrere Dutzend qualvolle Migränen, verursacht durch Stress oder eine ungesunde Ernährung, was die tägliche Routine des Individuums stören kann.

Knieschmerzen: Diese Art von Schmerzen ist eine der häufigsten Beschwerden von Personen jeden Alters, ein Resultat von Verletzungen, Arthritis oder anderen Zuständen. Der Bereich und Schweregrad von Knieschmerzen variiert oft je nach Ursache des Problems. Anhaltende Knieschmerzen können Ihre Lebensqualität negative beeinflussen und zu einer Unfähigkeit führen.

Nackenschmerzen: Schmerzen im Nacken entstehen häufig durch chronische Belastungen des Nackens, zum Beispiel durch Verrenkungen oder durch Zerrungen der Nackengewebe und der Bänder. Manchmal deutet das auf ein ernstes medizinisches Problem hin, welches sich ein Arzt ansehen sollte. Typischerweise erkennt man Nackenschmerzen an mindestens einem anderen Symptom, noch bevor der steife oder schmerzende Nacken auftritt.

Wie kann man das nötige Bewusstsein schaffen?

Sie können dabei helfen, indem Sie an dem Pain Awareness Month teilnehmen, wie es für Sie passend ist. Erlauben und nehmen Sie sich etwas Zeit, um den Pain Awareness Month mit Freunden und Familie zu besprechen und sich auf gemeinsame Maßnahmen zu einigen, die Ihre Tagesroutinen verbessern und somit Schmerzen lindern. Für manche können auch Gemeindedienste oder lokale Veranstaltungen hilfreich zur Schaffung des Bewusstseins sein.

Am wichtigsten ist es, dass Sie sich um sich selbst bemühen. Wenn Sie an Schmerzen im Rücken, in den Schultern, Knien oder im Nackenbereich leiden und nach einer Abhilfe suchen, schauen Sie sich unsere orthopedischen Kissen an, die Ihr spezielles Problem adressieren.

Share
Tweet
POPULÄRSTE GESCHICHTEN

Schmerzen im oberen Rücken nach Liegestützen

Liegestütze sind ein Ganzkörperworkout, das werde eine spezielle Ausrüstung noch eine kostspielige Fitnessstudiomitgliedschaft verlangt. Darüber hinaus kann die Bewegung angepasst oder erschwert werden, was sie passend für Personen mit verschiedenen Fitnesslevel macht.…
Read →

Das Beste Kissen Bei Nackenschmerzen Und Armtaubheit (2021)

Eine erholsame Nachtruhe zu haben ist fundamental wichtig, um tagsüber leistungsfähig zu sein, aber das Erlangen einer Nacht voll Schlaf kann sich anstrengend anfühlen. Von Störungen durch Lärm bis zu unbequemen Matratzen…
Read →

Das Beste Kissen Für Breite Schultern

Ein orthopädisches Kissen kann die Schlaffähigkeit einer Person aufgrund der Unterstützung, die es gibt, verbessern. Es stützt den Nacken und hält den Kopf in einem neutralen Zustand, im Vergleich zu herkömmlichen Kissen,…
Read →
1 2 3 26

How can we help you?

menu-circlecross-circle